Tel. 0800 - 100 29 59
Fax 0800 - 100 39 69

Kompetente Leistungen & innovative Services im Gesundheitsdienst und in der Gesundheitsvorsorge. Für Arbeitsmediziner, Werkärzte, Betriebsärzte, Reisemediziner, Tropenmediziner, Gelbfieber-Impfstellen, Öffentlichen Gesundheitsdienst, Arbeitsmedizinische Dienste und Institutionen.

Die GPK informiert

Ab wann ist man SARS-CoV-2-Überträger – und wie lange?

Patienten mit COVID-19 weisen in den ersten fünf Tagen nach Beginn der Symptome die höchsten Viruskonzentrationen auf. Dann sind sie hochansteckend und sollten frühzeitig und konsequent isoliert werden. Das wird schon länger angenommen, aber jetzt haben Forscher von der schottischen University of St. Andrews eine umfangreiche Datenanalyse dazu präsentiert, die SARS-CoV-2 auch mit SARS-CoV und MERS vergleicht.

Der Verlauf der Viruslast und die Dauer der Ausscheidung sind wichtige Determinanten für die Übertragung des neuartigen Corona-Virus. Eine Forschergruppe von verschiedenen Standorten in Schottland unter der Leitung der renommierten University of St. Andrews wollte wissen, wie das neuartige Coronavirus 2 (SARS-CoV-2) sich diesbezüglich im Vergleich mit dem ersten SARS-Corona-Virus (SARS-CoV) und dem Middle East Respiratory Syndrom Coronavirus (MERS-CoV) verhält. Hierzu hat das Team sämtliche relevanten Studienergebnisse gesichtet, die zwischen dem 1. Januar 2003 und dem 6. Juni 2020 veröffentlicht wurden. Für ihre systematische Überprüfung und Metaanalyse wurden 79 Studien (5.340 Personen) zu SARS-CoV-2, acht (1.858 Personen) zu SARS-CoV und elf (799 Personen) zu MERS-CoV berücksichtigt. Die Ergebnisse sind jetzt in dem Journal Lancet Microbe erschienen...