Tel. 0800 - 100 29 59
Fax 0800 - 100 39 69

Kompetente Leistungen & innovative Services im Gesundheitsdienst und in der Gesundheitsvorsorge. Für Arbeitsmediziner, Werkärzte, Betriebsärzte, Reisemediziner, Tropenmediziner, Gelbfieber-Impfstellen, Öffentlichen Gesundheitsdienst, Arbeitsmedizinische Dienste und Institutionen.

Die GPK informiert

Sars-CoV-2: Wo bleibt die Herdenimmunität?

In der Corona-Hochsaison wurde häufig vermittelt, dass erst eine Herdenimmunität zur Eindämmung der Pandemie führen könnte. Daher sind die Erwartungen an Antikörper-Studien groß. Bisher lassen hohe Antikörperzahlen jedoch auf sich warten: Eine Untersuchung in Spanien zeigt erneut niedrige Immunitätsraten bei der Bevölkerung.

Für eine Herdenimmunität ist je nach Erreger eine Durchseuchung von 70 bis 90 Prozent der Bevölkerung notwendig. Erst wenn diese erreicht ist, hat der Erreger kaum noch „Nahrung“ – er kann sich nicht mehr weiterverbreiten, das öffentliche Leben könnte wieder weitestgehend „normal“ stattfinden. Für viele stellt die Herdenimmunität daher eine große Hoffnung dar. Doch verschiedene Untersuchungen lassen diese Hoffnung schwinden: Denn der Anteil der Bevölkerung mit Antikörpern gegen Sars-CoV-2 ist viel geringer als angenommen...